Wie definierst du nachhaltigen Erfolg für dich? Durch das Erreichen deiner Ziele? Durch einen stetigen Wachstum deines Unternehmens? Durch dein Bankkonto?

„Ich habe gefühlt immer alles richtig gemacht“, sagt Sarah Schäfer. Sie machte ihr Abitur, ging direkt studieren, schaffte alles in der Regelstudienzeit und bekam dann noch ihren ersten Job in dem Unternehmen, das sie sich auch gewünscht hatte.

Nur eines hatte sie dabei vergessen, wie sie selbst erzählt, das Luftholen.

Von außen konnte man denken, sie führte ein nahezu perfektes Leben, doch von innen betrachtet sah es so anders aus.

Selbstgesteckte Ziele erreichen war etwas, was Sarah super konnte. Doch immer, wenn sie die Ziele dann erreicht hatte, fühlte es sich nicht toll, sondern eher leer an, weil eine wichtige Zutat fehlte – das Gefühl.

Und nun lässt du dich am besten von Sarah selbst inspirieren!

Ich wünsche dir viel Freude beim Wahrnehmen und Entdeckten!

Herzliche Grüße,
deine Carina

Shownotes:

Dir hat diese Folge gefallen?

Dann abonniere meinen Podcast für wunderbare Gedanken auf dem Kanal, der dir am nächsten ist, zum Beispiel über iTunes oder Spotify. Ich freue mich auch riesig über eine ✨Sternebewertung✨von dir. Das hilft auch anderen dabei, meinen Podcast besser zu finden und sich inspirieren zu lassen.

Wer schreibt, spricht und inspiriert hier?

Grüß‘ dich, ich bin Carina!

Wenn ich nicht schreibe oder Interviews führe, begleite ich Menschen dabei, einen Weg aus ihrem Gedankenchaos zu finden und ihre wunderbaren Gedanken wieder zu entdecken?

Fühlst du dich gerade gefangen in deinen eigenen Gedanken?

Dann buche dir gerne kostenfrei und unverbindlich ein virtuelles Kennenlerngespräch mit mir.

Darin können wir besprechen, wo du gerade stehst und wie ich dich unterstützen kann.

ZUM KALENDER >>