In dieser Folge erfährst du:

Kennst du das auch? Du hast eine tolle Idee und bist Feuer und Flamme aber schnell wird dir klar, dass nach dem ersten Schritt noch x weitere auf dich warten. Alleine durch diese Gedanken fühlt sich deine Idee nicht mehr so locker und leicht an. Stattdessen siehst du jetzt diesen großen Berg von Rattenschwanz und fühlst dich überwältigt von deinem Vorhaben. Mir ging es schon häufig so und einige meiner Ideen haben daraufhin nie das Licht der Welt erblickt, weil sie mir plötzlich zu groß und anstrengend erschienen. Das muss aber nicht so laufen…

Du liest lieber? Hier ist der Text zur Episode:

Hallo und herzlich willkommen zu meinem Podcast für wunderbare Gedanken. Mein Name ist Carina Schimmel und in dieser Folge möchte ich dir etwas darüber erzählen, warum der Gedanke an die Zahl 1 ein ganz wunderbarer Gedanke ist. 

Und dazu möchte ich dir als allererstes eine kleine Geschichte erzählen oder einen Schwank aus meinem Leben. Denn lange lange viele Jahre war ich eingefleischter Fußballfan. Absolut! Ich bin in Stadien gefahren und habe jeden Samstag Fußball geguckt und natürlich Champions League und Europapokal und was es nicht alles gibt. Und in den letzten Jahren hat sich das sehr gewandelt, das ist auf jeden Fall weniger geworden.

Und seit letzter Saison habe ich einen neuen Sport für mich entdeckt und zwar American Football. Durch meinen Mann, der das schon seit Jahren schaut und ich bin echt Fan von diesem Sport. Ich weiß nicht warum, aber es macht mir sehr viel Freude zuzuschauen und was ich so spannend finde dabei ist, dass es wirklich bis zur letzten Sekunde spannend bleiben kann, dass sich noch in den letzten Sekunden ein Spiel entscheiden kann.

Und, ja, das kribbelt dann immer ganz schön und hält mich in seinem Bann. Ein Spieler, der hat es mir in dieser Saison, überhaupt angetan und zwar von den Eagles Nick Foles. Nick Foles ist eigentlich der Ersatz Quarterback der Eagles. Aber er hat schon in der letzten Saison in den Playoffs gespielt und sein Team sehr sehr weit geführt. Und in dieser Saison ist der Haupt Quarterback auch wieder verletzt, sodass
Nick Foles wieder am Start ist und er hat ein Interview gegeben, ich habe ein Ausschnitt davon gesehen. Und das hat mir wahnsinnig gut gefallen, denn es ist in Resonanz gegangen mit etwas, was ich schon wusste, was ich selbst auch mal gesagt habe in anderer Form.

Und zwar ist er gefragt worden in diesem Interview, wie das für ihn war, einen letzten Spielzug zu haben, der ein Spiel entscheiden kann und darüber entscheiden kann, ob auch sein Team weiter kommt in die Playoffs oder eben nicht. Und Nick Foles sagte ganz ruhig und gelassen, dass es für ihn gar nicht so darauf ankomme, dass das jetzt die letzten Sekunden waren. Er geht an jeden Spielzug neu ran. Ein neuer Spielzug ist ein neuer Spielzeug und er konzentriert sich immer auf diesen aktuellen Zug, den er zu machen hat, auf dieses aktuelle Play, auf das aktuelle Spiel.

Er hängt nicht demnach was war und er denkt auch noch nicht irgendwie fünf Schritte weiter, sondern er ist immer genau da wo er ist. Zumindest habe ich das so herausgehört. Wort für Wort hat er es natürlich so nicht gesagt. Und das hat mich erinnert an eine Event, was ich besucht habe, im vorletzten Jahr. Und zwar war mein Schlussresümee, dass es für mich nur noch die Zahl 1 gibt es gibt. Nur noch Schritt 1 und danach schaue ich weiter, denn ich weiß nicht, ob du das kennst. Aber ich war immer so, dass ich…

Ich hatte schon Schritt 1 und 2 manchmal bis keine Ahnung 82 und habe schon immer so weit gedacht und so weit gedacht und ja wenn ich das gemacht habe und dann kommt das und dann kommt das. Und während des Nachdenkens habe ich schon gemerkt wie diese Sache, die ich vielleicht angehen wollte, so riesengroß geworden ist durch diese vielen Schritte, die ich schon gesehen hatte, obwohl ich den ersten noch nicht einmal gegangen war, dass ich es gelassen habe. Ich habe sehr sehr viele Dinge nicht getan, nicht sofort getan, verzögert getan.
Einfach weil ich in meinen Gedanken mir alles schon so groß gedacht hatte.

Und das ist total schade, denn ich höre das auch häufig von meinem Kunden, die dann sagen: „Ja wenn ich das aber jetzt mache dann…“
Und es stimmt nicht! Bestimmt nicht so wie wir häufig darüber denken, denn wir haben mit jedem Schritt, den wir tun die Möglichkeit eine neue Entscheidung zu treffen für den nächsten Schritt. Das heißt, ich habe mich entschieden diesen Podcast zu machen. Ich kann mich
mit jeder Folge wieder für diesen Podcast entscheiden. Ich kann mich aber genauso gut auch dafür entscheiden, diesen Podcast
nicht mehr weiter zu machen. Diese Möglichkeiten gibt’s. Ich kann mich dafür entscheiden ein Engagement als Dozentin anzunehmen und kann mich nach einem Monat, nach 6 Monaten, wenn ich spüre es ist soweit, dafür entscheiden zu sagen so und jetzt mache ich es nicht mehr weiter. 

Die Entscheidungen, die wir treffen sind in der Regel nicht in Stein gemeißelt, das heißt wir können an jedem Punkt an dem wir sind, sie neu Treffen, das heißt wieder bei Schritt 1 beginnen. Und dieser Gedanke, dass ich zu jeder Zeit einen ersten Schritt machen kann, in eine Richtung die mir zu diesem Zeitpunkt als gut und richtig vorkommt, das ist ein für mich so entspannter der Gedanke. 

Und den wollte ich dir auf jeden Fall mitgegeben haben, diesen kleinen wunderbaren Gedanken vom Schritt 1, denn vielleicht ermutigt er dich auch dazu, eines deiner Projekte anzugehen, was du vielleicht schon eine ganze Zeit lang angehen möchtest und dir aber darüber Gedanken gemacht hast,
was alles danach kommen könnte. Tu’s einfach, geh mal Schritt eins, wenn dir danach ist und wenn du merkst, es ist Zeit für den nächsten Schritt eins, dann gehst du den nächsten Schritt eins ganz in deinem Tempo.

Und mit diesem wunderbaren Gedanken von Schritt eins wünsche ich dir jetzt eine ganz wunderbare Zeit bis zur nächsten Folge, bis wir uns wieder hören. Und wenn du die Folge auf jeden Fall nicht verpassen möchtest, dann abonniere doch meinen Podcast für wunderbare Gedanken über den Kanal, der für dich der schönste ist, der dir am nächsten ist. Das kann iTunes sein oder Spotify oder wie sie alle heißen.

Dann hören wir uns wieder in der nächsten Folge von meinem Podcast für wunderbare Gedanken. Mein Name ist Carina Schimmel und ich wünsche dir eine wunderschöne Zeit bis zum nächsten Mal, ciao ciao mach’s gut, 

deine Carina.