Hast du dir schon einmal etwas vorgenommen und es dann doch nicht durchgezogen?

Vielleicht wolltest du schon lange mit dem Rauchen aufhören, hast es aber doch wieder verschoben. Oder du möchtest dich endlich gesund ernähren, aber noch war die Zeit nicht die richtige. Es kann auch sein, dass du eine neue Gewohnheit in dein Leben integrieren wolltest und es dann doch nicht durchgezogen hast.

Was auch immer es ist, es reicht nicht, dir etwas nur vorzunehmen.

Wie im Privaten so ist es auch im Berufsleben. Wenn du etwas erreichen möchtest, dann musst du alles tun, um zu bekommen was du willst.

99 Prozent sind nicht genug

Wenn du dich nur zu 99% für etwas entscheidest, dann bleibt da immer dieses eine Prozent, das dich schlussendlich doch wieder davon abhalten wird.

Du möchtest deine Ziele erreichen? Dann entscheide dich absolut und zu 100 Prozent dafür!

Du bist dir doch sicher im Klaren darüber, was du möchtest, oder? Deine Ziele siehst du bereits vor deinem geistigen Auge. Du siehst ganz genau, wie schön dein Leben ist, wenn du erst mit dem Rauchen aufgehört, dich gesund zu ernähren begonnen oder diese neue Gewohnheit in dein Leben integriert hast.

Genauso siehst du bereits vor dir, wie wunderschön dein Leben sein wird, wenn du deine berufliche Ziele erst einmal erreicht hast.

Wenn das wirklich dein Wunsch ist, wenn du dieses Leben wirklich haben möchtest, dann entscheide dich zu 100 Prozent dazu und stehe auch zu 100 Prozent hinter dieser Entscheidung.

Es ist nämlich so, dass es dir viel schwerer fällt, dich an irgendetwas zu halten, wenn du dich nur zu 99 Prozent dafür entschieden hast.

Da ist immer noch dieses eine Prozent, das dir das Leben schwer macht. Dieses eine Prozent, das dich an manchen Tagen doch nicht durchhalten lässt.

Wenn du dich zu 100 Prozent für eine Sache entscheidest, dann musst du nicht mehr darüber nachdenken.

Du hast deine Entscheidung getroffen. Punkt. Aus. Schluss. Eine andere Möglichkeit gibt es nicht.

Die Integration von neuen Gewohnheiten

Angenommen du nimmst dir vor, dein eigenes Business zu starten und damit erfolgreich zu sein.

Das ist ein wirklich gutes Ziel!

Aber du musst zu 100 Prozent dazu stehen und auch dazu, was es bedeutet.

In erster Linie bedeutet es nämlich sehr viel harte Arbeit.

Ich weiß wovon ich spreche. Der Aufbau meiner Website und meines Blogs war nicht immer einfach. Ich habe sehr viel daran gearbeitet und arbeite noch immer jeden Tag daran, besser zu werden. Aber ich habe mich zu 100 Prozent dazu entschieden. Es gibt keine andere Möglichkeit.

Ich stehe in der Früh auf, mache mein Morgenritual und dann setze ich mich vor den Computer oder vor die Kamera und arbeite für mein Ziel.

Das passiert ganz von alleine und ohne darüber nachzudenken, wenn man die Entscheidung erst einmal zu 100 Prozent getroffen hat.

Du darfst dein Ziel nur am Anfang nicht zu hoch stecken, aber darauf komme ich später noch zurück.

Du willst also eine neue Gewohnheit in dein Leben integrieren.

Dann nimm dir einfach vor, das jetzt so zu machen und Schluss.

Als Beispiel: Du willst keinen Zucker mehr essen. Dann entscheide dich zu 100 Prozent dafür und du musst nicht mehr darüber nachdenken. Wenn du bei einem Süßigkeiten-Laden vorbei kommst, brauchst du nicht eine Sekunde lang darüber nachzudenken, ob du dir irgendetwas kaufen möchtest. Du hast dich zu 100 Prozent für ein zuckerfreies Leben entschieden. Entscheidung getroffen. Es gibt keine andere Möglichkeit mehr.

Dein Kopf hat Platz, um sich um andere Dinge Gedanken zu machen.

Das macht das Leben auch um so vieles einfacher.

Wenn du erst weißt, was du aus deinem Leben machen willst und welche Rituale dazu gehören, dann denkst du nicht mehr darüber nach. Du machst es einfach.

Willst du einen eigenen Blog schreiben? Dann mach es dir zur Gewohnheit jeden Tag einen Artikel zu verfassen. Entscheide dich zu 100 Prozent dafür und du wirst morgens nicht aufwachen und erst einmal darüber nachdenken, ob du heute schreiben möchtest. Du hast dich dafür entschieden, also wirst du es tun. Punkt.

Möchtest du anderen Menschen etwas beibringen? Dann mach es zu deiner Gewohnheit jeden Tag selbst zu lernen und eben zu unterrichten. Entscheide dich zu 100 Prozent dafür und du wirst morgens nicht aufwachen und erst einmal darüber nachdenken, ob du heute lernen und unterrichten möchtest. Du hast dich dafür entschieden, also wirst du es tun. Punkt.

Du brauchst übrigens nicht extra nachzulesen. Die beiden letzten Abschnitte klingen wirklich vollkommen gleich.

Das liegt daran, dass es das Gleiche ist. Egal, was du aus deinem Leben machen möchtest, es ist immer der gleiche Vorgang, wenn du wirklich erfolgreich sein möchtest.

Entscheide dich zu 100 Prozent dafür und zieh dein Ding durch.

Jeder fängt einmal klein an

Dass du dein Ziel verfolgen und deine Gewohnheiten durchziehen sollst, heißt aber nicht, dass du dir zu hohe Ziele stecken sollst.

Ja, du kannst dir ein großes Ziel setzen. Zum Beispiel, dass du im Jahr eine Million Euro verdienen möchtest. Aber das ist eben dein großes Endziel. Das Ziel, das du in deinem Leben erreichen willst.

Es kann aber ganz schön deprimierend sein, wenn dein einziges Ziel eine Million Euro im Jahr ist.

Sind deine Ziele zu hoch gesteckt, gibst du leichter auf.

Nimm dir doch erst einmal ein Ziel vor, das du unmöglich nicht erreichen kannst.

Versuche erst einmal 100 Euro zu verdienen. Hast du das geschafft, dann kannst du versuchen 1000 Euro zu verdienen. Danach folgen 10.000 Euro und so weiter.

Das sind dann Ziele, die du durchaus leicht erreichen kannst. Irgendwann bist du dann auch bei deiner Million im Jahr.

FAZIT

Triff deine Entscheidungen ganz bewusst. Wenn dir etwas wirklich wichtig ist, dann entscheide dich zu 100 Prozent dafür und zieh es durch.

Setze dir dabei aber kleine Ziele. Die bringen dich viel schneller voran, weil du einfach motiviert bleibst.

Fühl‘ dich pudelwohl!

Herzliche Grüße,

Natascha

P.S.: Ich bin der Meinung, Vorbeugen ist besser als Heilen.


P.P.S.: Natascha hat sich für dich noch etwas ausgedacht – einfach klicken!

Wer schreibt hier?

Natascha Zimmermann

Natascha Zimmermann

www.nataschazimmermann.com

Natascha Zimmermann hilft Menschen, zu einem gesunden Lebensstil zu finden, der nicht Verzicht sondern Genuss bedeutet.

Sie ist davon überzeugt, dass kein Medikament der Welt eine gesunde Lebensführung ersetzen kann. Ihre Vergangenheit hat ihr gezeigt, dass manche Beschwerden keine schulmedizinische Ursache haben und andere Beschwerden sich nicht auf herkömmlichem Weg lösen lassen. Deshalb musste sie für sich einen anderen Weg finden, den sie auf ihrem Blog und in ihrem Pudelwohl Konzept mit dir teilen möchte.

Sie ist für Ursachen-Findung statt Symptom-Bekämpfung. Natascha ist aber auch dafür, dass jeder selbst Verantwortung für seine Gesundheit übernimmt. Viele Beschwerden können mit einer gesunden Lebensführung erleichtert oder gelöst werden. Viel wichtiger aber ist, dass sie verhindert werden können. Natascha ist der Meinung, dass Vorbeugen besser ist als Heilen.

Ihr ist es ein Anliegen, dass du dich pudelwohl fühlst! Deshalb hat sie ihren Blog und ihr Pudelwohl Konzept ins Leben gerufen.

Hier kannst du noch mehr über Natascha erfahren.